Puch-Haflinger mit Spitzentechnik.

Der Puch Haflinger, ein Fahrzeug der Spitzentechnik auch heute noch. Er wurde von 1958 bis 1974 in einer Stückzahl von 16672 in den verschiedensten Ausführungen in Graz gebaut.

Zu den Ersatzteilen Zum Modell

Erleben Sie die Geschichte des Puch Haflinger in einem Kurzfilm.

Der Puch Haflinger

Der Puch Haflinger, ein Fahrzeug der Spitzentechnik auch heute noch. Er wurde von 1958 bis 1974 in einer Stückzahl von 16672 in den verschiedensten Ausführungen in Graz gebaut.


In diesem Bericht finden Sie die Unterschiede der am Markt befindlichen Allradsysteme.


Der Haflinger fährt mit Hinterradantrieb, sobald es ins Gelände geht, lässt sich die Vorderachse dazuschalten. Natürlich während der Fahrt und ohne auszukuppeln. Fehlt es dann immer noch an Vortrieb (wie z.B. nasse Wiese, steile Bergauffahrt ....) so kann sowohl an der VA als auch an der HA eine 100%ige Sperre mechanisch eingelegt werden. Somit treiben alle Räder gleichzeitig an.


Seit Jahren wird er als Sammlerobjekt zu immer weiter steigenden Preisen gehandelt. (abhängig von Zustand und Originalität)

Die Geschichte des Puch Haflinger

Der Puch Haflinger ist ein Stück Automobilgeschichte aus dem schönen Österreich. Zwischen 1958 und 1974 wurde dieses faszinierende Fahrzeug mit seiner für die damaligen und heutigen Verhältnisse noch sehr fortschrittlichen Technik von Steyr Puch in Graz gebaut.

Sein Alleinstellungsmerkmal war vor allem das Allradsystem. Während das Fahrzeug auf ebener Strecke nur mit Hinterradantrieb unterwegs ist, lässt sich in unwegsamem Terrain die Vorderachse zu einem Allradantrieb dazu schalten – und das während der Fahrt, ohne dass erst ausgekuppelt werden muss. Sollte dies immer noch nicht ausreichen, um auf rutschigem Untergrund oder an steilen Hängen für Vortrieb zu sorgen, können sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse eine einhundertprozentige Sperre mechanisch eingelegt werden. Dies sorgt dafür, dass alle Räder gleichzeitig angetrieben werden.



Puch Haflinger Ersatzteile vom Fachmann

Sollten Sie dem Puch Haflinger bereits verfallen sein und eines der 16.672 gebauten Fahrzeuge besitzen, kennen Sie die Vorzüge aus eigener Erfahrung. Nicht nur als Nutzfahrzeug für den Transport von Personen und Waren in schwierigem Gelände kann er überzeugen, sondern auch als Sammlerobjekt. Denn die Preise steigen stetig an, sodass das Fahrzeug je nach Zustand und Originalität auch als Wertanlage fungieren kann – wenn Sie sich denn jemals von ihm trennen wollen und können.

Dank der robusten Bauweise ist er, wie Sie vermutlich von Ihrem eigenen Puch Haflinger kennen, quasi unverwüstlich. Sollte aber dennoch einmal ein Teil kaputtgehen, erhalten Sie bei uns eine riesige Auswahl an Puch-Haflinger-Ersatzteilen. Es muss aber natürlich nicht immer nur ein Defekt sein. Auch der Austausch von Bordwand, Batteriekasten, Windschutzscheibenrahmen und anderer Bauteile aus kosmetischen Gründen ist durchaus sinnvoll, damit das Fahrzeug auch nach jahrelangem Einsatz noch möglichst gut aussieht.

Die Faszination als Modell

Der Puch Haflinger ist nicht nur in natura ein Phänomen. Erleben Sie die Faszination dieses auch heute noch begeisternden Teils österreichischer Automobilgeschichte hautnah, ohne Platz für das Original in der Garage haben zu müssen. Mit dem Modell im Maßstab 1:5 des Steyr Puch Haflinger erleben Sie dieses begeisternde Mobil als platzsparendes Modell ohne auf die Details und die Faszination der Technik verzichten zu müssen.

Sie haben die Wahl zwischen einem Standmodell und einem ferngesteuerten Fahrmodell. Beide sind aus Metall gebaut und begeistern mit einer sensationellen Detailgenauigkeit, die dem Original in nichts nachstehen. Gerade die RC-Version lässt Sie mit seinem Allradantrieb, der während der Fahrt zuschaltbaren Differentialsperre vorne/hinten sowie der optionalen Beleuchtung und dem Soundmodul tief in die Welt des Puch Haflinger eintauchen. Dank des leistungsfähigen Akkus liegt die Fahrzeit bei mehr als 1 Stunde. Erleben Sie jetzt den Puch Haflinger als Modell und ordern Sie dieses in Ihrer Wunschfarbe (nach RAL Karte).

Der Puch Haflinger als Modell 1:5
Der Puch Haflinger als Modell 1:5
Der Puch Haflinger als Modell 1:5
Der Puch Haflinger als Modell 1:5

Der Puch Haflinger als Modell 1:5

Das Modell wird es Optional als Standmodell oder Fahrmodell mit Allrad und Differentialsperre vorne/hinten geben.


  • Abmessung: L 567 mm, B 270 mm, H 350 mm.
  • Gewicht: 12 Kg
  • Funktionen wie Allrad und Differentialsperre sind während der fahrt zuschaltbar.
Zum Modell


Zu den Ersatzteilen Zum Modell